6.1.2017: Goldener Wasenaff für den Coffeeshop im Eichendorff Gymnasium Ettlingen

Laudatio zur Verleihung des "Goldenen Wasenaff" anlässlich der Ordensmatinee am 6. Januar 2017

Sehr geehrte Gäste, liebe Freunde des WCC.

Respekt, ein Wort das 2016 in allen Sprachen der Welt ganz, ganz klein geschrieben wurde! Mein Wunsch für heute und für 2017 währe, wenn wir ein Zeichen setzten, ein Zeichen für Respekt das wir Narren und Sie liebe Gäste nach außen „tragen“!

Zeigen Sie liebe Gäste, Respekt gegenüber unserem Preisträger 2016 in dem Sie während der Verleihung des Goldenen Wasenaff und während der Laudatio zuhören und wenn möglich die Türen des Rohrersaal geschlossen halten. DANKE für ihr Respekt.
Und jetzt freuen ich mich, Sie zur Verleihung des 36. Goldenen Wasenaff recht herzlich hier im Rohrersaal des Ettlinger Schlosses begrüßen zu dürfen.

Auch in diesem Jahr zeichnen wir einen Preisträger aus, der unseren Grundgedanken der Verleihung des mit 333.- € dotierten Preises erneut zu 100% erfüllt. Das sind Bürgerinnen und Bürger die sich im Ehrenamt sozial für unser schönes Ettlingen weit über dem Durchschnitt engagieren.

Wir, die Elferräte des Wasener Carneval Club haben, außer unserer Jugendarbeit und Brauchtumspflege auch immer ein Auge mit Blick über den Tellerrad. Wir richten unseren Blick auf Menschen und Institutionen die sich (wie schon erwähnt) im Ehrenamt für uns Ettlinger und die vielen Gäste die Ettlingen besuchen, besonders hervortun.

Auch im vergangenen Jahr hatten wir sehr viele Vorschläge aus unseren Reihen. Wir berieten uns, stimmten ab, einstimmig und kamen so zu unserem diesjährigen Preisträger gemeinsam mit unserem Elferrat und Pressewart Andreas Haselbach haben ich im Oktober unseren diesjährigen Preisträger an seinem „Arbeitsplatz“ in seinem Shop, in seinem „Kiosk“ besucht.

Der Einkaufsshop entstand aus einer Idee,aus der Not? Auf jeden fall aus einer Elterninitiative, welche schon 2007 erkannte, dass gesunde Ernährung in räumlicher Nähe einer Schule wichtig ist.
Ich rede hier vom Coffeeshop im Eichendorff- Gymnasium Ettlingen und seinem Team.

Der Coffeeshop gegründet 2007 in einer Elterninitiative, nachdem schon 2005 der Mensaverein Ettlingen e.V. für die Betreuung der geplanten Mensen für Schulzentrum und EG gegründet wurde.

Hauptinitiatoren waren 3 Väter, die Herren Prof. Peter Lehmeier, Eckhard Rödiger und Patrick Jutz. Unterstützung fanden diese von 3 ehrenamtlichen Helferinnen.

Gemeinsam mit der Schulleitung und der Elternvertretung, hier allen voran Stadtrat Berthold Zähringer, wurde das Projekt gesunde Ernährung innerhalb des Schulgeländesm in die Wege geleitet, auf den Weg gebracht. Insbesondere die jüngeren Schüler sollten das Schulgelände zum Essen nicht verlassen müssen.

Die Elterninitiative wurde gesehen, wurde in Ettlingen bekannt und anerkannt, so dass bereits ein Jahr nach dem Start die erste Auszeichnung kam. Der Coffeeshop erreichte 2008 beim Wettbewerb „Familienfreundliches Ettlingen“, den 1.Platz und wurde durch die Stadt Ettlingen ausgezeichnet.
Seit 2009 ist der Coffeeshop teil des Vereins der Freunde des Eichendorff-Gymnasium e.V., welcher ein Projektleiterteam ernennt. Derzeit ist Frau Doris Simon-Wiede die Sprecherin des Teams.
Ich kann Ihnen versichern, das Team ist spitze, voll engagiert und mit einem außergewöhnlichem Tatendrang mit Blick in die Zukunft ausgestattet.

Bei unserem Gespräch sprudelten die Ideen rasant aus dem Mund des Teams.
Die Motivation kommt nicht von ungefähr. Denn auch im Jahr 2015 wurde unser Preisträger ausgezeichnet. Nämlich mit dem SWE-Ehrenamtspreis, der 2015 zum zweiten mal vergeben wurde.
Und heute kommt noch ein Preis dazu!

Wie läuft denn das mit dem Coffeeshop, wie ist er organisiert, was gibt es zu Essen und ..und...und?

Der CS hat 5 äußerst engagierte geringfügig beschäftigte, welche von ca. 40 ehrenamtlichen helfenden in der Regel Eltern von Schülern unterstütz werden. Die Arbeit beginnt um ca. 08:00 Uhr. Da gilt es für die erste Pause Wurst.-und Käsebrötchen, Brezeln usw. zu richten. In der großen Pause werden dann die Bons für das Mittagessen verkauft. Nach der Pause gilt es dann die Mittagsversorgung vorzubereiten.
Natürlich sind die Damen sehr flexibel. Wer keinen Bon gekauft hat bekommt natürlich auch etwas. Muss unter Umständen dann etwas länger warten.
Ich sage: „Erziehungsauftrag erfüllt“!
 Das Angebot reicht von Kalt.- und Warmgetränken, der Brezel, belegte Brötchen, Salate, Suppen, Pizza bis hin zu den täglichen vier Menüs.
Da gibt es Fleischgerichte, Vegetarisches und auch Süßspeisengerichte. Auf Wunsch und Vorbestellung können auch Gluten Freie Speisen bestellt werden. Damit sich die Kinder auch wirklich gesund ernähren können wird der Beilagensalat zu den Menüs kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Speisen werden um unnötigen Abfall zu vermeiden mit eigenem Porzellan angeboten.
Weit über 100 Essen werden täglich gerichtet und verkauft.
Im Coffeeshop darf nicht selbst gekocht werden. Es werden die Speisen fertig geliefert und lediglich erwärmt. Salate, Brezeln und Brötchen dürfen und werden auch selbst gerichtet, bzw. belegt.
Alle Waren werden bei ortsansässigen Lieferanten bestellt.
Mich freut es, dass auch Ehrensenatoren des WCC darunter sind.

Noch ein paar Worte zur Finanzierung des Coffeeshop!
Der CS lebt im großen und ganzen aus erwirtschafteten Erträgen. Daneben gibt es jährlich Zuschüsse durch die Stadt Ettlingen. Da es sich beim Eichendorff-Gymnasium Ettlingen um keine Ganztagsschule handelt gibt es keine Landesmittel!   Dazu aber gleich!
Alle Erträge werden an den Förderverein abgeführt. Über diesen werden dann erforderliche Investitionen durchgeführt. Die Investitionen reichen von der Küchenausstattung bis hin zur Gestaltung der Außenanlage und der Unterstützung von schulischen Projekten so z.B. auch die Bigband der Schule.
Zur Aufbesserung der Finanzen werden u.A. auch Veranstaltungen der Bigband, Theateraufführungen, die Einschulungen usw. durch den Coffeeshop bewirtet.

Ich hatte eben schon erwähnt, dass die Schule keine Ganztagesschule ist und daher auch keine Landesmittel für Investitionen der Mensa bekommt , davon betroffen der Coffeshop.
Die Kosten für Umbaumassnahmen die dringend erforderlich sind, trägt somit der Schulträger und damit die Stadt Ettlingen!
Erforderlich sind die Umbaumaßnahmen da neue Hygienische Anforderungen nur durch ein Provisorium erfüllt werden können. Langfristig wäre ein rechtlicher einwandfreier und ordnungsgemäßer Mittagstisch im EG nicht mehr möglich.

Der Gemeinderat hat laut Bericht der BNN vom 20. Juli 2016 grünes Licht für die Planung gegeben und wie zu lesen ist wird der Umbau bei „optimalem Verlauf“ zum Schuljahresbeginn 2017/2018 fertig sein.
Rechtzeitig zum 10 Jährigen Jubiläum des Coffeeshop.

Liebes Team des Coffeeshop.
Wir der Wasener Carneval Club Ettlingen möchte Ihnen allen für 10 Jahre ehrenamtliches, soziales, bürgerschaftliches Engagement für unsere Ettlinger Schüler, danken.

Wir überreichen Ihnen hiermit den mit 333 € dotierten GOLDENEN WASENAFF 2016 und zollen Ihnen Respekt vor Ihrer bisher geleisteten Arbeit.

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Hans-Jürgen Stader
Vizepräsident

 

Bericht der BNN