elfer_k2

Wasener-Carneval-Club
Ettlingen e.V
.
gegründet 1962

komp_k2

Herzlich Willkommen beim Wasener Carneval Club

Flyer_HWK_0001_0001

 

5.1.2024  Laudation Klaus Siemke für die Verleihnung
des Goldenen Löwen mit Brillianten

Lieber Klaus,
lange ist es her, als du im Alter von 29 Jahren durch deinen Arbeitskollegen Hansi Stoppanski, zu unserm Wasener Carneval Club gekommen bist. Dein Einstig war am 29.04.1978 in unserem Elferrat. Lange hattest du den Titel Bestuhlungsminister, da du bei allen Veranstaltung, die Planung und Einteilung der Sitzplätze organisiert hast.
Später hast du dann als Minister der Regie deine Karriere im Elferrat fortgeführt. Deine Begabung für Organisation und vor allem deine Zuverlässigkeit waren und sind noch immer für uns alle eine sichere Bank, die alle drei bisherigen Präsidenten sehr zu schätzen wissen.

1984 bekamst du für 5 Jahre aktiver Elferrat den Silbernen Wasenaffen.
1990 folgte sogleich derKlaus_Dia goldene Wasenaff zu deinem 11 jährigen närrischem Jubiläum.
2002 erhieltst du bis dahin, deine größte Auszeichnung- den Goldenen Löwen!
2003 folgte dann die silberne Nadel des WCC Ettlingen für deine bis dahin 25 jährige Mitgliedschaft. 

Natürlich hat dich deine Frau Brigitte bei deinem Hobby immer bestens unterstützt. Es dauerte auch nicht lange, bis deine Töchter Silke und Nadine bei den Wasengarden auf Turnieren und bei unseren Prunksitzungen getanzt haben.
Silke hatte es sogar geschafft Tanzmariechen zu werden. 
Da dein Interesse nicht nur dem Elferrat sondern dem ganzen Verein galt, warst du für viele Jahre und bis vor kurzem, auch noch Beisitzer in der Vorstandschaft. Nicht wenige Jahre hast du auch den Bühnenbau für unsere immer sehr anspruchsvollen Bühnenbilder aktiv unterstützt.

Welch ein quirliger und aktiver Mensch du bist, erkennt man auch an deinen weiteren Hobbys, nämlich dem Tennis spielen und dem Ski fahren. Und trotzdem warst du immer wenn wir dich brauchten für uns und unseren Verein da.

Da der WCC Ettlingen auch außerhalb der Kampagne bei vielen Veranstaltungen z.B. mit Caterings aktiv ist,
bist du auch hierbei immer eine große Hilfe. Aufbauen, Bier zapfen, Würste und Steaks braten, abbauen und vieles mehr sind für Klaus seit Jahrzenten immer Pflichtveranstaltungen gewesen.

Aber auch Feste feiern kann unser heutiger Preisträger. Bei vielen Elferratsausflügen, mal mit und mal ohne die bessere Hälfte, Klausi war fast immer dabei und für alle ein richtig guter Freund und angenehmer Weggefährte.
Aber auch bei den eigenen privaten Festen hat er und auch seine Brigitte den ein oder anderen runden Geburtstag so richtig groß und liebevoll die Puppen tanzen lassen.

Lieber Klaus, der gesamte Wasener Carneval Club Ettlingen e.V. ist heute besonders stolz auf dich.
Nach unserem Ehrenpräsidenten Manfred Jordan und unserer im letzten Jahr ausgezeichneten Elli Glasstetter,
bist du der Dritte in unserm Verein, der diese außerordentliche Ehrung, den Goldenen Löwen mit Brillanten empfangen darf.
Auf dich lieber Klaus, rufen wir nun ein dreifaches kräftiges Wasen helau, Wasen helau, Wasen helau aus!!!
 

Für den Elferrat, die Vorstandschaft und alle Mitglieder des Vereins

Bernd Rehberger
Präsident WCC Ettlingen
 

 

6.1.2024 Goldener Wasenaff 2023 für den Lauftreff Ettlingen

Laudatio „Goldener Wasenaff 2023

Sehr verehrte Gäste, Freunde des WCC, Vertreter befreundeter Vereine, liebe Preisträger des „Goldenen Wasenaffs“, politische Amtsträger und Vertreter der Presse,

für die Laudatio zur heutigen Verleihung des „Goldenen Wasenaffs 2023“ bitte ich um Ruhe und Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit.

Hierfür schließen wir nun auch bitte die Türen.

Als wir im Elferrat diskutiert haben, wen wir für das Jahr 2023 auszeichnen wollen, waren wir parallel in den Vorbereitungen zu einem Ausflug in unsere Partnerstadt Epernay, um dort neue Kontakte zu erschließen und uns, neugierig wie wir Wasener sind, umzuschauen und ein Gefühl für Land und Leute zu bekommen.

Auf der rund 400 km langen Fahrt hatten wir genügend Zeit, uns über unseren potentiellen Preisträger zu unterhalten, Epernay liegt ja nicht grad um die Ecke.

 

Kreisen wir das Ganze doch mal ein: manche von uns sind ja schon außer Atem, wenn sie hier die paar Stufen zum Rohrersaal hochgelaufen sind.

Unsere Preisträger können über sowas nur müde lächeln. Wo es was zu laufen gibt, da sieht man sie – und das meistens von hinten.

Einige werden es schon ahnen, wen wir hier gleich mit dem Goldenen Wasenaff auszeichnen werden.

 

Es ist der Lauftreff Ettlingen e.V.!

Seit über 45 Jahren ist das mit bis zu 200 Läufern der größte Lauftreff in der Region mit verschieden Lauf- und Walkinggruppen für jede Altersklasse. Dabei kann jeder Interessierte unter Anleitung erfahrener Läufer oder Trainer auf unterschiedliche Laufziele vorbereitet werden.

Sei es Intervall- oder Bergtraining, Langläufe oder andere strukturierte Trainingseinheiten. Immer mit dem Ziel, durch Laufen einen gesunden Lebensstil und ein Gemeinschaftsgefühl zu fördern.

Deshalb sind ihnen als sozialer Aspekt auch Kontakte mit anderen Läufern und Teilnahme bei gesellschaftlichen Veranstaltungen wie Straßenläufe oder Benefizveranstaltungen wichtig; und das Ganze immer in Verbindung mit dem Namen ETTLINGEN.

 

Sportlich sind sie an den SSV Ettlingen angeschlossen, das Mitmachen beim Lauftreff Ettlingen ist aber kostenfrei und bedarf keiner Mitgliedschaft. Da ist es insofern bemerkenswert, dass sie trotzdem vom Leichtathletikverband mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet sind.

Sie finanzieren sich hauptsächlich über Startgelder und durch Zuschüsse.

Zusätzlich sind die Stadt Ettlingen und die Stadtwerke Ettlingen treue Unterstützer bei den Aktivitäten des Lauftreffs.

 

Und die Truppe macht noch bedeutend mehr:

  • So war der Lauftreff Ettlingen Teil der offiziellen Eröffnungsfeierlichkeiten des Wattkopftunnels 1994
  • Und nachdem der Orkan „Lothar“ die Waldsilhouette Ettlingens stark verändert hatte, war der Lauftreff Ettlingen mit der Pflanzung von neuen Bäumen ganz vorne mit dabei.
  • Vielfach wurde die Aktion „Von 0 auf 10.000“ durchgeführt, bei der Laufanfänger erfolgreich zum 10-km-Altstatdtlauf in Ettlingen trainiert wurden.

Widmet man sich mal ihren Laufberichten, stellt man fest: die rennen mal eben nicht nur 10 oder 20 km, da sind außer den „normalen“ Marathons mit 42,2 km auch 55-, 68- und 100-km-Läufe dabei!

Und als wär`s nicht genug, sind die Läuferinnen und Läufer auch schon in jede, IN JEDE! unserer Ettlinger Partnerstädte gelaufen! Epernay ist mit rund 400 km fast ein Spaziergang, Middelkerke mit 545 km und Löbau mit rund 560 km das nächste Level. Clevedon mit knapp 1.100 km ist schon speziell und Menfi, rund 2.000 km, und Gatschina in Russland mit 2.050 km, das sind Distanzen, die bringt man nicht mit Laufen in Verbindung!

Diese Höchstleistungen und der Gedanke, die Partnerschaften mit unseren Freunden zu festigen und uns Ettlinger in diesem bemerkenswerten Rahmen zu vertreten, hat uns im Elferrat den Entschluss leicht gemacht.

Ich möchte hier noch eine kurze Anekdote aus einem unserer Vorabgespräche wiedergeben. Angesprochen auf die Stafettenläufe meinte Ingeborg Dubac, die Grande Dame des Ettlinger Lauftreffs, man habe mit 10-km- Etappen begonnen. Dann hat man aber gemerkt, dass die Erholungszeit bis zum nächsten Einsatz nicht ausreicht und hat erst auf 5 km und dann auf 3 km verkürzt. Und Achtung jetzt: „3 km ist ja machbar, das ist ja Sprintstrecke!

 

Wenn wir schon von ihr reden, sollten Sie, liebes Publikum wissen, dass sie den Lauftreff Ettlingen über 25 Jahre geleitet hat. Sie sammelte Medaillen von über 40 Marathons in Berlin, Wien, Rom, Paris, New York und von der Chinesischen Mauer. Sie ist 5x den 100 km Lauf von Biel gelaufen und war als knapp 70-jährige beim Lauf von Ettlingen nach Menfi dabei!

 

 

Im Jahr 2016 hat sie die Geschicke des Lauftreffs Ettlingen e.V. in die Hände von Jürgen Frommhold gelegt. Und so wie wir es einschätzen, ist das auch der richtige Mann am richtigen Platz, um den Lauftreff Ettlingen weiterhin für viele Ettlingerinnen und Ettlinger zu erhalten.

Diese sportlichen und menschlichen Vorbilder repräsentieren unser schönes Ettlingen zurecht mit ihrem Vereinsnamen im In- und Ausland und vor allem natürlich bei unseren Freunden in unseren Partnerstädten.

 

Lassen sie es mich etwas locker ausdrücken:

Hollywood hat Forrest Gump – Ettlingen hat den Lauftreff!

 

Kommen wir nun zur offiziellen Preisverleihung. Hier verlese ich den Text der Urkunde:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bedanken wir, der Wasener Carneval Club Ettlingen, uns bei unserem Preisträger. Wir bedanken uns für das besondere Engagement für Ettlingerinnen und Ettlingern, den langjährigen Einsatz für das Ettlinger Gemeinwohl und das Repräsentieren WA2024
Ettlingens im In- und Ausland.

Wir verleihen den Goldenen Wasenaff 2023 an den „Lauftreff Ettlingen e.V.“, verbunden mit einer Geldspende von 555,- €.

 

Herzlichen Glückwunsch

Michael Eisele (Vizepräsident)